Blog

Blog

Hier finden sie unsere Newsletter-Berichte.

Die Baumat AG wächst, die IT steht bereit!

Als unabhängiges Familienunternehmen in der dritten Generation steht die Baumat AG für Qualität, Beratungskompetenz, Preisbewusstsein und Kundennähe in der Baubranche. Die rund 190 Mitarbeitenden der Baumat bieten an den Standorten in Bern, Biglen, Gwatt/Thun, Thun, Interlaken, Unterbach/Meiringen, Wichtrach und Zweisimmen ein vollständiges Sortiment, eine hochstehende Beratung und einen zuverlässigen, prompten Vertrieb.

Das Angebot umfasst Baustahl, Betonwaren, Treppen, Kunststeine, Materialien für Dach und Wand, Gartenbauprodukte, Holz, Keramik, Parkett und viele weitere Baumaterialien.
 
 

IT-Betrieb:

Seit 2014 zählt die Baumat AG zu unseren Betriebskunden, seit 2015 mit Backend im mXcloud-Rechenzentrum der PageUp AG. In der Rolle als IT-Partner zeichnet die PageUp AG verantwortlich für Betrieb, Unterhalt und Weiterentwicklung der gesamten Informatikinfrastruktur auf Basis einer zentralisierten Server-Backendlandschaft, einer redundanten Terminalserverumgebung im mXcloud-Rechenzentrum und den ThinClient bzw. Peripheriesystemen an den mittlerweile insgesamt acht Standorten der Baumat AG.
 

Die Baumat AG expandiert:


Per 1. Mai 2015 expandierte die Baumat AG durch die Übernahme des operativen Geschäfts der Alb. Wahlen AG an den Standorten Bern-Wankdorf und Meiringen. Diese Übernahme beinhaltete auch die Mitarbeiter und Räumlichkeiten/Produktionsanlagen der Alb. Wahlen AG. Aus IT-Sicht galt es nun innerhalb Monatsfrist rund 17 IT-Arbeitsplätze am neuen Baumat-AG-Standort zu integrieren und per Stichtag Betriebsübernahme den Zugang auf die IT-Systeme und Fachanwendungen sicherzustellen.
 
 

Die IT ist bereit:


Es galt nun mit einer Vorlaufzeit von einem Monat ein Migrationsprojekt anzustossen und umzusetzen. Am 1. April wurde im Rahmen einer Vor-Ort-Aufnahme die IST-Situation dokumentiert. Anschliessend galt es, in Zusammenarbeit mit dem IT-Betriebspartner der Alb. Wahlen AG und dem zuständigen Hauselektriker, die technischen und organisatorischen Aspekte für die Umsetzung der Zielvorgaben zu identifizieren, terminieren und zuzuweisen.
 
Im Speziellen musste beachtet werden, dass die Geschäftsleitung der Alb. Wahlen AG am Standort Bern-Wankdorf weiterhin in den bestehenden Räumlichkeiten tätig sein wird und somit eine physikalische Trennung der lokalen Netzwerkinfrastruktur bis hin zum Internetzugang erforderlich war. Auch musste sichergestellt werden, dass die vor Ort betriebenen Backendsysteme der Alb. Wahlen AG weiterhin liefen und die Datenübernahme im zwischen Alb. Wahlen AG und Baumat AG vereinbarten Rahmen und Umfang ablief.
 

Umsetzung:

Clientseitig wurden – wie bereits an den restlichen Baumat-Standorten im Einsatz – ThinClient mit Windows7 Embedded beschafft und mit einem vorbereiteten und versiegelten Image bespielt. Parallel wurden neue Netzwerkkomponenten in Betrieb genommen, um die physikalische Trennung der Netzwerkinfrastruktur vornehmen zu können. Aus terminlicher Sicht stellte sich die Bereitstellung eines neuen Internetzugangs mit ausreichender Bandbreite für den ThinClient-Betrieb als problematisch dar. Der vom gewählten Provider in Aussicht gestellte Inbetriebnahmetermin liess keinen Spielraum für den Fall, dass es irgendwo doch noch «klemmt». So galt es nun alle involvierten Parteien in einem straffen Terminplan an den geplanten Tag für die Umstellung heranzuführen und sicherzustellen, dass potentielle Probleme frühzeitig erkannt und einer Lösung bzw. einem Workaround zugeführt werden konnten.
 

Der Tag X:


Der 1. Mai, Tag der Arbeit. Wir konnten den Umstand nutzen, dass der 1. Mai bei der Alb. Wahlen AG als arbeitsfreier Tag galt. Somit stand uns der ganze Tag für die Umstellung zur Verfügung, ohne dass wir den ordentlichen Betrieb der neuen Baumat-Mitarbeiter damit tangiert hätten. Mit einem Team aus 4 PageUp-Mitarbeitern und 2 Vertretern der Baumat AG konnte so der Aufbau der ThinClients und das Umpatchen der Netzwerkanschlüsse vorgenommen werden. Parallel wurde der neue Internetzugang hochgefahren und über die von PageUp betriebene Firewall vor Ort ein Site2Site-VPN für den Zugang auf die Terminalserverinfrastruktur im mXcloud-Rechenzentrum der PageUp AG in Betrieb genommen.
 
Gleichzeitig erfolgte die finale Migration der Corporate- und Benutzer-Daten (Delta-Abgleich) und die Migration der Mailboxen mittels PST-Export (alte POP3-Umgebung) bzw. Import (Exchange-Mailserver der Baumat AG). Im Laufe des Nachmittags konnte die Vor-Ort-Rollout-Crew bereits um 2 Mitarbeiter reduziert werden und gegen 17:30 Uhr die für den nächsten Tag relevanten Migrationsarbeiten abgeschlossen werden.
 
Für den Standort Meringen konnte der physikalische Rollout inkl. Firewall und Site2Site-VPN-Verbindung bereits einige Tage vorher und parallel zur bestehenden Umgebung durchgeführt werden so dass hier die «Umstellung» am Tag X lediglich aus dem Anmelden am ThinClient bestand und kein expliziter Einsatz vor Ort mehr nötig war.
 
 

X+3:


Am Montag, 4. Mai, musste sich die neue Umgebung dann bewähren. Floorwalker der PageUp AG begleiteten die Mitarbeiter bei ihren ersten «Schritten» mit der neuen IT-Umgebung und konnten so rasch Fragen und Probleme direkt vor Ort klären oder bei Bedarf an das rückwärtige Betriebsteam zu weiteren Bearbeitung weiterleiten.

 

Heute:

Der Wandel ist die einzige Konstante. Getreu diesem Motto wurden zwischenzeitlich am Standort Bern-Wankdorf aufgrund Umstrukturierungen die Büros aus dem ehemaligen Hauptgebäude der Alb. Wahlen AG in eines der Produktionsgebäude auf dem Areal integriert, was erneut Anpassungen an der LAN-Infrastruktur und eine Verlegung des Internetzugangs und der Telefonzentrale bedingte. Auch diese Arbeiten gingen ohne nennenswerte Beeinträchtigung des Tagesbetriebes über die Bühne.
 
Last but not least konnte sich das im 2015 etablierte Vorgehen im Februar 2016 bei der Übernahme des operativen Geschäfts der ehemals Jegerlehner Kunststeine AG in Thun durch die Baumat AG erneut erfolgreich bewähren.
     

Steckbrief

Netzwerk: Einbau neuer Aktivkomponenten LAN, Firewall und Inbetriebnahme neuer Internetzugang
Backend: Bereitstellung zusätzlicher Fachanwendungen auf gehosteter Terminalserverumgebung;
  Erfassen der Benutzeraccounts inkl. Berechtigungsgruppen und Mailboxen
  Migration der Corporate-, Userhomedaten und Mailboxen
Projektdauer: 1 Monat
goToTop