Blog

Blog

Hier finden sie unsere Newsletter-Berichte.

Für sicheres & einfaches Contact-Tracing

Im Kampf gegen das Coronavirus spannen die baeriswyl tschanz & partner ag, die it-processing AG und die PageUp AG zusammen: Die drei Berner ICT-Unternehmen haben die Web-Applikation get-entry.ch entwickelt und stellen diese Restaurants, Bars, Clubs, Sport- und Messeveranstaltern sowie weiteren möglichen Veranstaltern in der Schweiz zur Verfügung. Im Fokus stehen dabei die Sicherstellung korrekter Personendaten und die Wahrung des Datenschutzes.

Wahrung des Datenschutzes im Zentrum
Herzstück der Applikation ist die Generierung eines QR-Codes – der so genannten persönlichen Entry-ID –, welche die Benutzer beim Besuch eines Anlasses auf dem Handy oder ausgedruckt, zusammen mit einem amtlichen Ausweis vorweisen müssen. Die persönliche Entry-ID ist danach mehrmals und schweizweit einsetzbar. Die Registration auf get-entry.ch erfolgt einmalig und die Daten werden direkt nach dem Registrationsprozess unwiderruflich gelöscht. Nur beim tatsächlichen Besuch einer Lokalität oder einer Veranstaltung und mit Vorweisen des QR-Codes werden die Daten für 14 Tage gespeichert. Dem Betreiber werden vor Ort nur Vor- und Nachname sowie Geburtsdatum angezeigt, damit diese mit dem amtlichen Ausweis überprüft werden können. Die weiteren Daten – Postleitzahl, Ort, Mailadresse und Handynummer – sieht der Betreiber nicht. Die besonders schützenswerte Angabe des Geburtsdatums wird nur für die Kontrolle mit dem amtlichen Ausweis angezeigt, jedoch im Anschluss nicht gespeichert.

Empfehlung durch Gesundheitsbehörde des Kantons Bern
Die Web-Applikation get-entry.ch kommt damit auch den kürzlich verschärften Verordnungen verschiedener Kantone entgegen, in welchen von den Veranstaltern verlangt wird, dass korrekte Daten und verifizierte Handynummern erfasst werden müssen. Der Berner Gesundheitsdirektor und Regierungsratspräsident Pierre Alain Schnegg empfiehlt den Einsatz von get-entry.ch: «Wir unterstützen technische Lösungen, welche die Erhebung korrekter Personendaten sicherstellen und mithelfen, die Bevölkerung mit einem lückenlosen Contact Tracing zu schützen.» Insbesondere die Überprüfung des Geburtsdatums erachtet er als sehr sinnvoll.

Keine Fixkosten für Veranstalter
Für die Besucher ist get-entry.ch kostenlos. Zudem wird der SMS-Versand für die Verifikation nicht verrechnet. Auch jede erneute Generierung einer Entry-ID ist gratis. Für die Veranstalter erfolgen pro erfassten Datensatz folgende monatlichen Abrechnungen: Bis 2500 Eintritte/Monat CHF 0.30 pro Eintritt und von 2501 bis 5000 Eintritte/Monat CHF 0.20 pro Eintritt. Ab 5001 Eintritte/Monat wird auf Offertbasis abgerechnet. «Eine gewisse Sicherheit hat ihren Preis», erklären die Inhaber der drei Firmen. «Wir sind aber überzeugt, dass die Kosten mit 30 bzw. 20 Rappen pro Eintritt sehr moderat sind. Zudem gehen die Veranstalter kein finanzielles Risiko ein, da keine Fixkosten gegeben sind und nur bei der effektiven Durchführung einer Veranstaltung Kosten anfallen.»

Kongress + Kursaal Bern AG

Als grösstes Kultur- und Kongresszentrum im Espace Mittelland bietet die Kongress + Kursaal Bern AG 28 grosszügig konzipierte, mit modernster Infrastruktur und Technik ausgestattete Räume für Anlässe mit bis zu 1’500 Personen (wie z.B. Shows, Konzerte oder Kongresse). Kevin Kunz, CEO und Generaldirektor fasziniert das einfache Handling und die hohen Anforderungen an den Datenschutz von get-entry.ch und wird dies mittelfristig, je nach Verschärfung der Massnahmen im Umfeld ihrer Gastronomiebetriebe selber einsetzen. Insbesondere dass es keine lokale Installation von Software benötigt, erachtet er als zukunftsweisend. Auch empfiehlt er das System seinen Kunden, welche als Veranstalter Events und Meetings im Kongress + Kursaal Bern AG durchführen.

Die Web-Applikation www.get-entry.ch ist ab sofort online.

goToTop