Blog

Blog

Hier finden sie unsere Newsletter-Berichte.

Quelle: https://www.hpe.com/ch/de/product-catalog/servers/proliant-servers/pip.hpe-proliant-dl380-gen10-server.1010026818.html

HPE Gen10 – Die New Compute Experience

Mit der Ankündigung der neusten Generation im Bereich ProLiant Servers beschreitet HPE gleichzeitig auch neue Wege in Bezug auf Agilität, Sicherheit und Kontrolle. Zudem sind die neuen Server so konzipiert, dass sich sowohl die Kosten als auch Komplexität in IT-Umgebungen nachhaltig reduzieren lassen.

Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick:

  • Erhöhte Sicherheit durch Firmware- und Gehäusemanipulationsoptionen
  • Persistenter Arbeitsspeicher
  • Intelligentes System Tuning
  • Modulares Gehäuse mit mehr Kapazität und Flexibilität bei den Laufwerken
  • Unterstützt Intel Xeon Scalable-Prozessoren

 

Auf einen Teil der Innovationen möchten wir kurz näher eingehen:

  • Verankerung der Firmware auf dem Prozessor
    HPE bietet als einziger Hersteller Industrie Standard Server an, bei welchen die Firmware direkt auf dem Prozessor verankert ist. Die Sicherheit ist während des gesamten Lifecycles integriert («Silicon Root of Trust»). Heute bieten gerade Firmware Upgrades eine grosse Angriffsfläche um Systeme zu kompromittieren. Im Bedarfsfall bietet zudem Secure Recovery das Rollback der Serverfirmware auf den letzten bekannten fehlerfreien Zustand oder die werkseitigen Einstellungen nach der Erkennung des beeinträchtigten Codes.
  • Trusted Platform Module (TPM)
    Zusätzliche Sicherheitsoptionen sind mit Trusted Platform Module (TPM) verfügbar, um nicht autorisierten Zugriff auf den Server zu verhindern. Zudem werden Artefakte zum Authentifizieren der Serverplattform sicher gespeichert, während das Angriffserkennungskit Protokolle erstellt und warnt, wenn wenn die Serverabdeckung entfernt wird.
  • Erweiterte Plattform-Unterstützung
    Zusätzlich zu den traditionellen Betriebssystemen werden Betriebsumgebungen von Azure über Docker bis hin zu ClearOS unterstützt.
  • Vereinheitlichung der Prozessoren
    Der HPE ProLiant DL380 Gen10 Server unterstützt Industriestandardtechnologie, die die aktuellen Intel® Xeon® Scalable-Prozessoren mit bis zu 28 Kernen, 12-Gbit/s-SAS und 3 TB HPE DDR4 SmartMemory nutzt. Die Prozessoren werden in vier Leistungsklassen eingeordnet (Platinum, Gold, Silber, Bronze). Ebenfalls kehrt AMD als Prozessor-Lieferant wieder auf die HPE-Bildfläche zurück.

Dies nur ein kurzer Einblick in die neusten Errungenschaften aus dem Hause HPE.

Da alle 14.6 Sekunden ein HPE ProLiant Server verkauft wird, und dies bisher mehr als 39,3 Millionen mal, sind HPE ProLiant Server der unangefochtene Marktführer (CQ3'16 IDC Server Tracker) und auch bei der PageUp AG in den Kundenumgebungen nicht mehr wegzudenken.

goToTop