Blog

Blog

Hier finden sie unsere Newsletter-Berichte.

Der Countdown läuft...ab

Wie bereits in unserem Beitrag vom 7. Februar informiert, tickt die Lifecycle-Uhr unter anderem für Windows 7 und Windows Server 2008 und nähert sich unerbittlich dem Ende. 

Am 14. Januar 2020 ist es dann soweit und der Support für Windows 7, Windows Server 2008 und einige weitere Produkte läuft unerbittlich aus. Wer diese Produkte noch einsetzt, hat hoffentlich bereits Projekte zur Ablösung am Laufen. 

Sobald der Extended Support beendet ist, wird Microsoft keine Updates mehr für die Produkte veröffentlichen – auch keine Sicherheits-Updates. Ebenso beendet Microsoft dann die Unterstützung, sodass Kunden technische Probleme mit diesen Produkten dann selbst lösen müssen. 

Folgende, weitverbreiteten Microsoft Produkte sind vom Support-Enddatum für den „Extended Support“ am 14. Januar 2020 betroffen: 

Windows 7 

Windows Server 2008 

Windows Server 2008 R2 

Exchange Server 2010 

Doch die Uhr dreht weiter und bereits per 13. Oktober 2020 folgen dann Office 2010 und SharePoint 2010.

Aber auch Windows 10 trägt den End-of-Support in den Genen und somit laufen die Support-Zyklen für folgende Builds im 2019 / 2020 ab: 

 

Beachten Sie, dass der Support-Zyklus für die Herbst-Releases (xy09) im Falle der Enterprise- und Education-Editionen länger sind als die der Frühlings-Release (xa03) desselben und des Folgejahres. 

Für die Planung, Umsetzung und den Rollout eines Build-Upgrades ist mit einer Durchlaufzeit von 2 bis 4 Monaten zu rechnen. Berücksichtigen Sie dies bei ihrer Planung. 

Gerne stehen wir Ihnen zu diesem und weiteren Themen im Bereich des Support-Lifecycle bzw. der Erneuerung zu Verfügung. Nehmen Sie rechtzeitig mit uns Kontakt auf, damit wir die Möglichkeiten besprechen können. 

goToTop