Blog

Blog

Hier finden sie unsere Newsletter-Berichte.

Architektur goes Windows 10

Im Sommer sah unser langjährige Kunde Reinhardpartner die Zeit reif, den Schritt weg von Windows 7 hin zu Windows 10 zu vollziehen. Doch dabei sollte es nicht bleiben. So entschied Reinhardpartner auch, die bereits in Teilbereichen eingesetzten Office 365 Dienste von Microsoft nun firmenweit einzusetzen und die E-Maildienste (Exchange Online) wie auch die Office Suite als Abonnementsservice zu beziehen. Last but not least wurde das Momentum genutzt und ein Teilersatz der Clientinfrastruktur auf das Migrationsprojekt oben drauf gepackt.

Aber Stellen wir den Lesern die Firma Reinhardpartner doch zuerst in einem kurzen Porträt vor.

«Unser Auftragsspektrum reicht vom individuellen Wohnbau über den repräsentativen Verwaltungsbau bis hin zum anspruchsvollen Industriebau; vom kleinen Umbau über komplexe Grossbauten hin zu spezifischen Dienstleistungen im Planungs- und Bauprozess. Seit jeher stark im preisgünstigen Siedlungs- und Wohnungsbau verankert, stellen wir uns der Auseinandersetzung mit den vielfältigen Aspekten des Wohnens im Einfamilienhaus wie in der Grosssiedlung, mit deren Einbettung in Quartier und Stadt, mit neuen Nutzungsformen zwischen Miete und Eigentum.

Im Sinne unseres umfassenden Architekturverständnisses verbinden wir als Generalisten alle relevanten Aspekte des Gestaltens und Bauens mit verantwortungsvollem Handeln gegenüber Auftraggeber, Gesellschaft und Umwelt. Diese Aspekte umfassen neben den direkt nutzungsmässigen und gestalterischen Anliegen gleichberechtigt auch konstruktive, technische, ökonomische, ökologische und soziale Gesichtspunkte.

Neben den messbaren Komponenten hat die Architektur aber auch eine wichtige kulturelle Bedeutung, schafft sie doch Werke, deren Wirkung und Präsenz räumlich, zeitlich und ideell weit über die direkten Interessen der Auftraggeber hinausgehen.

Wir sind bestrebt, neben interessanten und herausfordernden Aufgaben auch optimale Arbeitsbedingungen anzubieten. Das ist die Basis für optimierte Projekte, eine effiziente Arbeitsweise sowie eine befriedigende und motivierende Arbeitsatmosphäre.»

 

Wir lesen im Kurzporträt von einem «Umfassenden Architekturverständnis» – Umfassend sollte auch das IT-Projekt sein, welches wir über die Sommermonate für Reinhardpartner umsetzen durften. So wurde mit Windows 10 und Office 2016 in ihren aktuellsten Versionen eine «Totalsanierung der Aussenhülle» (das, was der Mitarbeiter von «aussen» vom neuen Arbeitsplatzsystem «sieht») angestrebt welche – wo nötig und sinnvoll – mit Hardware der aktuellsten Generation stabil in der vorhandenen, soliden Substanz verankert werden konnte.

www.reinhardpartner.ch

www.reinhardpartner.ch

Folgende «Baustoffe» kamen zum Einsatz:

  • Clientimage auf Basis Windows 10 Pro (inkl. IE11/Edge, SCCM-Client und ein Set von allgemein einsetz-/verwendbaren Tools welche nicht Rollen-/Funktionsspezifischen sind)
  • O365 Office «click2run» in der aktuellen Version 2016
  • O365 Exchange Online (inkl. Migration der bestehenden POP3/IMAP
    Postfächer)
  • Paketierung diverser, Architektur spezifischen Anwendungen
  • mXsccm – der mandantenfähige Cloud-SCCM-Clientmanagementservice
    der PageUp AG
  • CAD Workstations des Typs HP Z240

 

Innerhalb von rund dreieinhalb Monaten wurde auf Basis der standardisierten Clientbaupläne – dem Realisierungspflichtenheft (RPH) der PageUp AG – das Vorhaben mit Daniel Teuscher von Reinhardpartner konzipiert, gebaut, getestet und durch Reinhardpartner abgenommen. Der Rollout der neuen Infrastruktur bzw. Clientservices - sozusagen die Schlüsselübergabe an den Hausherrn – erfolgte Mitte August und wurde durch Mitarbeiter des PageUp Servicedesk in Etappen und mit rollendem Wiedereinsatz von Teilbeständen der bestehenden Clientinfrastruktur ausgeführt.

 

Seit nun ca. 2 Monaten haben die Mitarbeiter von Reinhardpartner ein aktuelles «Werkzeug» in der Hand mit welchem sie sich innert kürzester Zeit vertraut machten und einzusetzen gelernt haben und der normale Betriebsalltag hat Einkehr gehalten.

An dieser Stelle sprechen wir der Geschäftsleitung von Reinhardpartner und im speziellen Daniel Teuscher unseren Dank für die partnerschaftliche Zusammenarbeit und das in uns gesetzte Vertrauen für das Migrationsprojekt aus und schauen zuversichtlich in eine Zukunft die auf stabilem Fundament steht dies sowohl in technischer Sicht als auch in Bezug auf die weiterhin gute Zusammenarbeit von Mensch zu Mensch.

Der Mensch steht im Vordergrund, sei es bei der Planung und Realisierung von Bauvorhaben oder bei der Einführung neuer Arbeitsmittel wie eben Computer welche als «Werkzeug» die tägliche Arbeit der Mitarbeiter vereinfachen und die Effizienz steigern um Raum und Zeit für mehr Kreativität zu schaffen.

goToTop