Blog

Blog

Hier finden sie unsere Newsletter-Berichte.

RONDO – Migration Windows 10 und Rollout Office 365

Seit über 65 Jahren entwickelt und produziert RONDO hochwertige Maschinen und Anlagen zur Produktion von Gebäcken aller Art. Seit mittlerweile 8 Jahren übernimmt die PageUp AG mit ihren mX-Services die Betriebsverantwortung sowohl bei den Serversystemen als auch den Endgeräten.
 

In den letzten Monaten durften wir zusammen mit dem Head of ICT bei RONDO Burgdorf AG, Herrn Guido Stoy, mehrere Migrationen im Rahmen des ordentlichen Lifecycles durchführen:

  • Migration der Postfächer aus der Microsoft-Exchange-2013-Umgebung am Hauptstandort Burgdorf sowie den weltweiten Standorten nach Office 365

  • Konsolidierung der Client-Betriebssysteme von Windows 7 Pro und Windows 7 Enterprise auf Windows 10 Pro

  • Migration der Microsoft-System-Center-Configuration-Manager-Umgebung von on premise in die mXcloud (Shared Service mXsccm)

Die Grundlage im Rahmen unseres bewährten Projektvorgehens bildete wiederum das Realisierungspflichtenheft, das zusammen mit RONDO im Rahmen eines Workshops erarbeitet wurde. Aufgrund der bestehenden Konstellation mit unterschiedlichen lokalen Mailinfrastrukturen bestand der einfachste Weg die Maildaten der Umgebung in Burgdorf mittels Hybrid-Szenario und diejenigen der weltweiten Standorte mittels PST-Import nach Office 365 zu migrieren. Zur Benutzererfassung und Lizenzzuweisung konnten wir auf entsprechende Powershell-Skripts zurückgreifen, zur Synchronisation der Konten setzen wir Azure AD Connect ein. Die Migration wurde in drei Schritten durchgeführt (Test-, Pilotmigration und flächendeckende Migration aller Benutzer).

Damit der strategische Schritt der RONDO hinsichtlich der Harmonisierung der weltweiten Plattform noch besser automatisiert werden konnte, wurde im Rahmen des Office-365-Rollouts wie auch der anschliessenden Windows-10-Migration die On-premise-System-Center-Configuration-Manager-Umgebung in unseren Shared Service (mXsccm) überführt. Die RONDO Burgdorf AG profitiert künftig nicht nur vom zentral zur Verfügung gestellten Software-Repository sondern auch von laufenden Aktualisierungen sowie Neuerungen, die automatisch für unsere Endkunden bereitgestellt werden.
Nach der Initial-Bereitstellung des SCCM-Mandanten in der mXcloud erfolgte das Treiberengineering auf Basis von Windows 10 Professional für die neu beschafften Endgeräte wie auch die älteren Hardwaretypen. Die Paketierung der rund 30 Hauptapplikationen, darunter Office 2016 Click-to-Run, war Grundstein für das sogenannte A-Image, das jedem Endbenutzer zur Verfügung gestellt wurde. Dem Thema Sicherheit wird mit dem Einsatz des Microsoft Bordmittels «BitLocker» sowie dem durchgängigen Einsatz von EMET (Enhanced Mitigation Experience Toolkit) Rechnung getragen. Der Rollout erfolgte über zwei Schritte (Testing sowie Pilot) auf die rund 200 Endgeräte. Zukünftig lassen sich die Geräte sowohl bei RONDO in Burgdorf als auch bei der PageUp AG aufsetzen.

goToTop