Blog

Blog

Hier finden sie unsere Newsletter-Berichte.

Update Service Management Werkzeug auf neueste Version

Damit wir auch in Zukunft ein modernes Service Management Werkzeug haben, welches uns bei der Leistungserbringung noch effizienter unterstützt, haben wir unser Service Management für alle unsere Betriebskunden per Ende Juni auf die neueste Version migriert.

  • Neues moderneres Design für die Endbenutzer
  • Zusätzliche Optionen für die Erweiterte Suche
  • CI-Browser hat nun auch ein Vorschlagsfeld, wie dies beim Personenfeld der Fall ist (Search As You Type)
  • CI-Browser kann nun auch nach den CI-Status filtern (z.B. nur Geräte, die auf Lage sind)
  • Skype-for-Business-Statusintegration
  • Ticketgruppierungen in den tabellarischen Ansichten (Aktivitäten und Ticketübersicht)
  • Automatischer Kommentar bei Telefonanruf (inkl. Dauer)
  • Suche auch nach Inhalt von Attachments
  • Drag and Drop bei Upload-Feldern
  • Feedback-Modul
  • Notification-Center
  • Einzelne E-Mailtypen lassen sich deaktivieren (z.B. kann ein Mitarbeiter entscheiden, keine Ticket-Eröffnungs-E-Mails zu erhalten)
  • Neues Design und erweiterte Landingpage:
    Für den Endbenutzer ist dies ein sehr nützliches Feature, welches ihm helfen soll eigene individuelle Ansichten zu kreieren.

Beispiel einer möglichen neuen Landing-Page

Ein zentrales Werkzeug ist das Ticketing-Tool (TicketXpert.NET), welches unsere Organisation bei der tagtäglichen Arbeit massgeblich unterstützt. Von der Aufnahme der Störung bis zur Behebung oder der Erfassung eines neuen Benutzeraccounts bis zur Dekommissionierung eines ausgedienten Endgeräts – alles wird ITIL-konform abgearbeitet.

Aktuell stehen wir mitten in der Einführung der neusten Version von TicketXpert.NET. Der neueste Release bringt nicht nur für unser Servicedesk massgebliche Vorteile, sondern auch den Endbenutzern: Neu können Dateien mittels Drag & Drop dem Ticket hinzugefügt werden ebenso lassen sich Push-Meldungen generieren, damit der Benutzer jederzeit über den Status seines Tickets oder firmenweiter Störungen noch besser informiert ist.

goToTop