Blog

Blog

Hier finden sie unsere Newsletter-Berichte.

Der WannaCry Ransomware-Trojaner verschlüsselt Dateien, Laufwerke und ganze Netzwerke. Bei befallenen Rechnern erscheint eine Meldung, dass der Computer und die Daten gesperrt sind und nur durch Zahlung eines Lösegelds in Form der Kryptowährung Bitcoin entsperrt werden können.

Dieser Ransomware-Virus nutzt eine Security Lücke in den Windows Betriebssystemen aus. Diese Lücke wurde von Microsoft erkannt und seit März gibt es einen entsprechenden Securityfix hierfür. PageUp hat diesen bei den gemanagten Clients und Server anlässlich der ordentlichen Wartungsfenster eingespielt. Uns ist aber bewusst, dass es ältere (unmanaged) Systeme und Applikationsserver gibt, die wir explizit nicht «patchen» dürfen, deshalb besteht hier nach wie vor Gefahrenpotential.

 

Alte, nicht gemanagte Windows XP Clients müssen jedoch von «Hand» upgedatet werden.

http://www.catalog.update.microsoft.com/Search.aspx?q=KB4012598

 

Der effektive Auslöser bei diesem Virenbefall ist auch in diesem Fall der Endbenutzer, der fälschlicherweise eine Malware Meldung quittiert.

Informieren Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dass sie besonders bei erhaltenen E-Mails von unbekannten Absendern sehr vorsichtig sein sollen und weder auf Links klicken, noch Anhänge öffnen dürfen.

 

Sollte ein solches Verhalten auffallen melden Sie dies unverzüglich der lokalen IT oder der PageUp AG unter +41 31 550 05 05.

goToTop