Blog

Blog

Hier finden sie unsere Newsletter-Berichte.

Windows Server 2016  

 

Der Startschuss für Windows Server 2016 ist anlässlich der Ignite Ende September offiziell gefallen. Nebst grossen Veränderungen im Bereich der Lizenzierung, bringt der neuste Release des Server-Betriebssystems vor allem mehr Sicherheit, Performance und Umfang in der Virtualisierung. Nachfolgend haben wir Ihnen die wichtigsten Gründe, die für einen Wechsel auf Windows Server 2016 sprechen, kurz erläutert:

Privileged Identity Management: Ein ernsthaftes Problem für Unternehmen ist aktuell die Unsicherheit in Bezug auf den Zugriff auf Ressourcen innerhalb einer Active Directory-Umgebung. Besonders beunruhigend sind Benachrichtigungen zu Sicherheitsrisiken, nicht autorisierten Hochstufungen von Berechtigungen und andere Arten des unerlaubten Zugriffs, einschliesslich Pass-the-Hash, Pass-the-Ticket, Spear-Phishing und Kerberos-Angriffen. All diese Angriffsformen stellen heute Probleme für Unternehmen dar. Neu lassen sich die privilegierten Zugriffe innerhalb einer vorhandenen Active Directory-Umgebung einschränken.

Sicherheit: Neu lassen sich zusätzliche Sicherheitsebenen gegen aufkommende Bedrohungen hinzufügen. Das Zauberwort lautet in dieser Hinsicht «Früherkennung», sprich Threat Detection. Ebenfalls lässt sich die TPM-Technologie nun voll integrieren, sprich sowohl zum Absichern der Hardware als auch der Virtual Machines.

Compute: Windows Server 2016 erlaubt ein Upgrade von Hyper-V-Clustern unter Server 2012 R2 ohne Downtime der VMs. Ein solcher Migrationspfad ist keine Selbstverständlichkeit, nachdem bisherige Versionen von Windows Server für die Migration einen höheren Aufwand und auch Downtime erforderten. Ebenfalls lassen sich nun im laufenden Betrieb Netzwerkkarten oder auch Memorybausteine hinzufügen oder entfernen.

Storage: Mit Windows Server 2016 führt Microsoft die neue Speichertechnologie Storage Spaces Direct ein. Damit lassen sich Software-Defined-Storage-Lösungen erstellen und Daten schneller und sicherer zur Verfügung stellen.

Netzwerk: Die dynamische Segmentierung von Netzwerken oder die neuen In-box synchron-Replikationen runden die neuen Funktionen im Bereich Netzwerkmanagement ab.

Remote Desktop Services (RDS): Nebst der erweiterten Sicherheitsfunktionen im Bereich der Bereitstellung von Remote Desktops werden neu verschiedene Deployment-Optionen wie auch OpenGL/OpenCL-Szenarien unterstützt.

Nano Server: Mit dem Nano Server bringt Microsoft eine neue Bereitstellungsvariante von Windows-Servern auf den Markt, die wesentlich schlankere Server ermöglicht. Die Abmagerungskur führt dazu, dass Nano Server in einer virtuellen Maschine gegenüber der herkömmlichen Windows Server-Variante durchschnittlich über 90 Prozent Platz spart.

Containers: Basierend auf der Plattform Docker stellt Microsoft Windows Server Container zur Verfügung. Die Verwaltung können Administratoren mit dem Docker-Client vornehmen oder in der PowerShell steuern. Die Technologie ermöglicht, einfach ausgedrückt, die Virtualisierung von Server- und Cloud-Anwendungen, ohne auf unnötige Betriebssystem-Teile zu setzen.

PowerShell: Mit PowerShell Direct lassen sich beispielsweise Windows Server 2016 Hyper-V basierenden Nano Server quasi von «aussen» direkt über PowerShell verwalten. Diese neue Remote-Verwaltungsmöglichkeit vereinfacht zudem den Hyper-V-Administratoren im Bereich der Automatisierung und Erstellung von Skripts zur Verwaltung und Konfiguration virtueller Computer die tägliche Arbeit.

Server Management Tools: Die Server Management Tools können nicht nur Nano- oder Core-Server administrieren, sondern auch Windows Server 2016 mit installierter Desktop-Darstellung. Die Konsole läuft im Browser und wird aus dem aktuellen Azure Portal heraus gestartet.

Für normale Maschinen – maximal 2 Prozessoren mit je 8 Kernen (Cores) – ergeben sich mit der neuen Lizenzierung keine preislichen Veränderungen, während die Lizenzkosten für leistungsfähigere Maschinen steigen. Selbstverständlich steht das PageUp-Team für Fragen technischer wie auch kommerzieller Natur jederzeit gerne zur Verfügung.

 

goToTop