Blog

Blog

Hier finden sie unsere Newsletter-Berichte.

 

Viele Wege führen zu Windows 10

 Wohin auch immer die Ferienreise im Sommer geht: Gut möglich, dass am Flughafen oder im Einkaufszentrum des Ziellandes ein Stück Schweiz eingesetzt wird. Flughäfen, der Einzelhandel und andere Industrien rund um den Globus zählen auf Xovis Sensoren, um den Personenfluss zu verbessern: in New York genauso wie in Sydney, Dubai oder auf Gran Canaria. 2012 gewann Xovis den Award der W. A. de Vigier Stiftung als innovatives und aufstrebendes Start-up Unternehmen mit damals 8 Mitarbeitern. Heute operiert die Xovis AG mit Sitz in Zollikofen mit einer rund 10 mal grösseren Belegschaft, welche zu einem grossen Teil in der Softwareentwicklung tätig ist.

Für den Weg, welchen Xovis mit PageUp gewählt hat, stand keine Analyse der gewählten Routen oder der „Personenströme“ im Vordergrund, sondern schlicht der Bedarf nach einer Standardisierung der Clientinfrastruktur und Einführung einer Clientmanagementlösung.

Windows 10 war bei Xovis zu dem Zeitpunkt bereits im Einsatz, wenn auch nicht in einheitlicher Konfiguration und vor allem „von Hand“ aufgesetzt.

Hier sollte aus dem Windows 10 Engineering-Projekt zum einen die Vereinheitlichung und Standardisierung resultieren, zum anderen aber auch die Einführung eines Clientmanagementsystems auf Basis Microsoft System Center Configuration Manager (SCCM).

Mit Hilfe des bewährten Realisierungspflichtenheftes (RPH) konnte innert kurzer Zeit die Spezifikation des standardisierten W10 Clients festgehalten werden. Für das Management entschied sich Xovis gegen eine on premise SCCM Instanz und für den mandantenfähigen mXsccm Cloudservice der PageUp AG.

In der auf die Spezifikation folgende Umsetzungsphase zeigte sich, dass die zugrunde liegende Annahme, dass der Löwenanteil der betroffenen Benutzer bzw. Systeme über den Kamm „Büroautomation“ geschoren werden kann, hier nicht zum Tragen kam. Bleiben wir dem „Weg“ bzw. „Pfad“ als rotem Faden treu, so lässt sich das Ganze zu dem Zeitpunkt wohl am ehesten mit dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela vergleichen. Der Weg führt nicht nur zum Ziel, sondern er ist Bestandteil des Ziels. So mancher „Marschhalt“ diente dem Sammeln der Kräfte und refokussieren der gemeinsamen Ziele. So wurde dann auch diese Prüfung bestanden und im März konnte in einer ersten Rolloutphase der Einsatz des neuen Standardclients in Angriff genommen werden. Hierbei wurde nicht per se, jedes System neu aufgesetzt, sondern der überwiegende Teil der Systeme wurde „lediglich“ mit dem SCCM Client ausgerüstet und für das Patchmanagement in SCCM integriert.

Per 1. Mai konnte nun PageUp den ordentlichen „mXclient“ Clientbetrieb aufnehmen. Hierbei deckt Xovis den 1st Level / vor Ort Support selbständig ab und setzt hierzu das von PageUp bereitgestellte Tickettool für die Erfassung und Abarbeitung aller IT relevanten Incident und IMAC-Fälle ein. PageUp übernimmt die Bearbeitung und Lösung/Umsetzung von 2nd und 3rd Level Tickets und steht der 1st Level Crew bei Fragen/Problemen und für Changes zur Verfügung.

Kehren wir zum Schluss noch einmal zurück zur Parallele mit dem Jakobsweg. Um einige Erfahrungen reicher blicken wir zurück auf den Weg der uns zum Ziel führte und der trotz oder gerade aufgrund seiner Andersartigkeit eine bleibende Erfahrung in uns allen hinterlassen wird und jeden von uns ein kleines Stück „gereifter“ in die Zukunft schreiten lässt.

„Es kommt niemals ein Pilger nach Hause, ohne ein Vorurteil weniger und eine neue Idee mehr zu haben.“ (Thomas Morus, englischer Staatsmann und Humanist, 1478 – 1535)

Eingesetzte Produkte/Services:

Windows 10 Pro, Windows 10 E3 (StepUp Pro zu Enterprise, per User-Subscription basiert), Microsoft Office 365 Business Premium, Microsoft Azure AD Synch. Microsoft System Center Configuration Manager (SCCM)

 

 

 

 

goToTop