BLOG

BLOG

All newsletter report from the last 2 years.

Office 2019 – was Sie wissen müssen

Microsoft Office 2019 für Windows und Mac ist verfügbar. Was heisst das nun für Sie als Microsoft-Kunde?

Beginnen wir beim Online-Dienst (Office 365), bei welchem Sie regelmässig die neuste Version der Office-Programme erhalten. Technisch gesehen basiert Office 365 auf der Technologie von Office 2016, welche schlussendlich mit den neuen Funktionen erweitert wird. Es kann jedoch auch sein, dass auf Ihrem Endgerät aktuell «Office 2016 Professional» installiert ist, was gleichbedeutend mit der Tatsache ist, dass Sie während den letzten drei Jahren lediglich Sicherheitsupdates jedoch keine neuen Funktionen erhalten haben. Mit Office 2019 werden Ihnen sämtliche neuen Funktionen nachgeliefert, die Office 365 Kunden bereits heute nutzen können. Es bieten sich nun für Sie die Möglichkeiten, des Kaufs oder der Miete der erforderlichen Lizenzen.

Worin unterscheidet sich denn nun für den Endbenutzer ein Office 2016 ohne Funktionsupdates gegenüber der neuen Office 2019 Version, respektive Office 365? Im Wesentlichen sind es die nachfolgenden Merkmale:

  • Funktionen für noch besser aussehende Inhalte (Morph & Zoom in PowerPoint, Unterstützung für SVG-Grafiken und neue Symbole, neue Charts für Excel, Zeichnen mit Stift in allen Office-Programmen)
  • Bessere Zusammenarbeit (Zugriff auf geteilte Dokumente und gemeinsames Bearbeiten)
  • Neue Formel-Funktionen und Analyse-Tools (Power Query) in Excel
  • Relevanter Posteingang (Focused Inbox) in Outlook, welcher automatisierte Mails im Posteingang ausblendet
  • Vorlese- und Übersetzungsfunktionen in verschiedenen Office-Programmen

Gibt es Merkmale, welche für die Techniker unter ihnen zu berücksichtigen sind? Ja, die gibt es:

  • Die Installation erfolgt als Click-to-Run. Dies trägt zu weniger Netzwerktraffic und der besseren Verteilung von Sicherheitsupdates bei. Trotzdem bleibt die Admin-Funktion erhalten und auch das Inplace-Upgrade von der Version 2016 auf die Version 2019 wird unterstützt.

Zu beachten gilt es selbstverständlich die üblichen Kriterien wie Kompatibilität, Preis oder auch der Funktionen. Falls Sie sich jedoch gegen eine Office 365-Lizenzierung entscheiden, werden Sie früher oder später nicht um ein Update herumkommen, denn neuste Office-Funktionen oder auch Online-Dienste stehen ansonsten nicht zur Verfügung. Ebenfalls sollten Sie den Microsoft Lifecycle analog Ihrer Serverprodukte im Auge behalten: Office 2016 beispielsweise wird aktuell im Mainstream Support noch bis Oktober 2020 unterstützt. 

goToTop